AGB’s 2017-01-10T10:48:25+00:00

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

von „Kreativ mit links – Janet & Jörg Köbler GbR“ Stand: 2017/01

Janet & Jörg Köbler, Am Niehlrain 15, 64747 Breuberg, Telefon 06163 / 9358676, frag@kreativmitlinks.de, www.kreativmitlinks.de
1. Geltungsbereich
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, Lieferungen und Leistungen der „Kreativ mit links, Janet & Jörg Köbler GbR“ – nachstehend Auftragnehmer genannt – mit seinem Vertragspartner – nachstehend Auftraggeber genannt. Soweit einzelvertragliche Regelungen bestehen, welche von den Bestimmungen dieser AGB abweichen oder ihnen widersprechen, gehen die einzelvertraglichen Regelungen vor.

2. Angebot und Vertragsabschluss
2.1 Vor jedem Auftrag wird ein individuelles Angebot erstellt, welches unverbindlich und mindestens 14 Tage gültig ist.
2.2 Logodesign beinhaltet max. 15 Entwürfe.
2.3 Für Layoutarbeiten sind 2 Änderungswünsche im Preis inklusive. Weitere Änderungen werden gesondert berechnet.
2.4 Der Auftrag kommt zustande, sobald der Kunde das Angebot bestätigt bzw. den Auftrag schriftlich oder per Email erteilt hat.
2.5 Im Nachhinein gewünschte Änderungen des Auftraggebers bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Auftragnehmers. Daraus sich ergebende Änderungen der Konditionen behält sich der Auftragnehmer vor.
2.6 Abbildungen, Zeichnungen, Gewichte, Maße oder sonstige Leistungsdaten gelten nur als verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde. Ansonsten sind geringe Abweichungen zulässig.
2.7 Das Eigentum- und Urheberrecht an allen vom Auftragnehmer abgegebenen Angeboten und Kostenvoranschlägen behält sich dieser vor. Dies gilt ebenfalls für alle dem Auftraggeber zur Verfügung gestellten Leihgaben, Abbildungen, Prospekte, Berechnungen sowie andere Unterlagen und Hilfsmittel. Ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Auftragnehmers ist es dem Auftraggeber nicht erlaubt, diese Gegenstände für Dritte zugänglich zu machen, sie bekannt zu geben oder zu vervielfältigen. Auf das Verlangen des Auftragnehmers muss der Auftraggeber diese Gegenstände vollständig an ihn zurückgeben und eventuell angefertigte Kopien vernichten, wenn Verhandlungen nicht zum Vertragsabschluss führen oder diese Gegenstände vom Auftraggeber im ordnungsgemäßen Geschäftsgang nicht mehr benötigt werden.
2.8 Für Photobooth wird ein gesonderter Leihvertrag abgeschlossen.

3. Preise und Zahlungsbedingungen
3.1 Lieferungen und Dienstleistungen werden zu dem im Auftrag aufgeführten Festpreis nach Abschluss der Dienstleistung (Gestaltungs-, Foto- und Videoarbeiten) fällig. Zahlungen sind ausschließlich per Vorkasse zu tätigen, es sei denn, es wurde schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen. Zahlungen sind zu leisten an: Janet und Jörg Köbler, IBAN: DE36508519520020005914 BIC: HELADEF1ERB, Sparkasse Odenwaldkreis
3.2 Angegebene Schätzpreise für Dienstleistungen auf Zeit- und Materialbasis, insbesondere in Kostenvoranschlägen sind unverbindlich. Die einer Schätzung zugrundeliegenden Mengenansätze, beruhen auf einer nach bestem Wissen durchgeführten Bewertung des Leistungsumfangs.
3.3 Die Umsatzsteuer wird mit dem zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuersatz in Rechnung gestellt.
3.4 Rechnungen sind bei Erhalt ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist der Auftragnehmer berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 3 % p.a. über dem zurzeit der Berechnung geltenden Basiszinssatz.

4. Lieferung und Leistungserbringung
4.1 Lieferungen nach Layoutfreigabe durch den Auftraggeber erfolgen nach Zahlungseingang beim Auftragnehmer nach 10 – 15 Werktagen.
4.2 Für Filmschnitte behält sich der Auftragnehmer eine Lieferfrist von ca. 30 – 40 Werktagen vor (je nach Umfang).
4.3 Voraussetzung für die pünktliche Erbringung der Lieferungen und Leistungen sind die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Auftraggebers gegenüber dem Auftragnehmer.
4.4 Lieferungen und Dienstleistungen erfolgen nur innerhalb Deutschlands.

5. Beanstandungen und Rücksendekosten
5.1 Sollte der Auftraggeber Grund zur Beanstandung einer Lieferung haben und ist diese nachweislich durch die Schuld des Auftragnehmers entstanden, werden die Rücksendungskosten nach Vorlage des Rücksendebeleges erstattet.
5.2 Macht der Auftraggeber von seinem Widerrufsrecht (14 Tage nach Auftragserteilung) Gebrauch, so hat er die Kosten für die Rücksendung der Ware zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder bei einem höheren Preis der Sache der Verbraucher die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat.

6. Haftung
6.1 Der Auftragnehmer haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Auftragnehmer ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen wie Lieferanten, Zusteller (Paketdienste) und Vertretern haftet der Auftragnehmer nicht.
6.2 Die Regelung des vorstehenden Absatzes (6.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

7. Widerrufsrecht
Ein Widerrufsrecht besteht nicht für Auftraggeber, die Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind und bei Erteilung des Auftrages in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln.

8. Gerichtsstand
Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht. Hat der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU Mitgliedstaat, ist ausschließlich Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Kreativ mit links, Janet & Jörg Köbler GbR.